Freitag, 03 Oktober 2014

Wiesn-Besucher lieben Fisch

Wiesn-Besucher lieben Fisch Deutsche See Fischmanufaktur

Von wegen nur Fleisch: Fisch und Meeresfrüchte sind bei den Besuchern des Oktoberfestes mindestens so begehrt wie Hendl & Co. Das 181. Münchner Oktoberfest neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu und am 5. Oktober ist dann wieder alles vorbei. Was zumindest außerhalb Münchens kaum jemand weiß: Neben Brezn, Fleischpflanzerln und Hendln gehört auf der Theresienwiese traditionell auch frischer Fisch zu den favorisierten Speisen der Besucher.

 

  • Fischkompetenz hoch zwei: Wichtigste Anlaufstellen für Fischfreunde auf der Wiesn sind Fischer-Vroni und Hamburg´s Fisch Hütt´n, zwei alteingesessene Festzelte.
  • Beste Ware aus dem Norden: Beide Traditionshäuser werden von Deutsche See Fischmanufaktur, dem nationalen Marktführer für Fisch und Meeresfrüchte, beliefert. Die Ware wird in Bremerhaven verarbeitet und täglich frisch an die Kunden ausgeliefert.
  • Lieblingsfisch der Wiesn-Gänger: Unangefochtener Spitzenreiter beim Fisch ist die Makrele: Allein Fischer-Vroni verkauft in den 16 Tagen Oktoberfest ca. 6-8 Tonnen davon. Weitere ca. 1,2 Tonnen verteilen sich auf Räucherlachs, Rollmops, Bismarck-Hering & Co.
  • Von wegen aus Hamburg: Hamburg´s Fisch Hütt´n kommt keineswegs aus dem hohen Norden, sondern wird seit mittlerweile über 35 Jahren von den waschechten Münchnern Gustav und Margarete Hamburg betrieben. Eine der bekanntesten Spezialitäten von Familie Hamburg ist der Flammlachs vom Buchenbrett.
  • Frischer Fisch trifft frische Semmeln: Die Semmeln bei Hamburg´s Fisch Hütt´n werden in einer eigenen kleinen Backstraße regelmäßig frisch gebacken. Den leckeren Duft gibt´s für die Gäste also gratis dazu.
  •