Dienstag, 25 Februar 2014

Über 600 Tonnen Süßigkeiten für die Narren

In diesen Tagen stehen die Karnevalsumzüge in den närrischen Hochburgen – vor allem im Rheinland – wieder an. Süßigkeiten sind als Wurfmaterial unumstritten die Nummer 1, gefolgt von Blumen und kleinen Spielsachen. So rechnet die deutsche Süßwarenindustrie damit, dass auch in diesem Jahr rund 600Tonnen Süßwaren, vor allem Schokolade, Pralinen, Popcorn und Kartoffelchips unter die Närrinnen und Narren kommen.


Allein im Kölner Rosenmontagszug wurden nach Angaben des Festkomitees Kölner Karneval im vergangenen Jahr rund 400 t Süßigkeiten, darunter über 700.000 Schokoladentafeln und über 220.000 Schachteln Pralinen geworfen. Auch in diesem Jahr werden voraussichtlich wieder über 400 t in Köln und je ca. 60 t in Mainz und Düsseldorf süße Spezialitäten an das närrische Volk verteilt.