Darauf solltest Du bei veganer Margarine achten

Ist Margarine nicht immer vegan? Das fragst Du Dich vielleicht gerade. Meistens besteht sie aus Sonnenblumen, Kokos- oder Rapsöl. Doch je nach Sorte und Marke kann Margarine tatsächlich auch tierische Inhaltsstoffe enthalten. Achte daher beim Einkaufen auf folgendes:

  • Molke kann z.B. auf der Liste der Inhaltsstoffe stehen. Sie dient als Säuerungsmittel und ist ein Nebenprodukt der Käseherstellung. Besteht also aus Milch – und ist somit nicht vegan.
  • Viele Margarinen enthalten Omega-3-Fettsäuren. Die sind zwar auch in Leinöl enthalten, können aber ebenso aus Fischöl stammen. Auch hier heißt es wieder: Die Zutatenliste auf der Packung genau beachten.
  • Beim Zusatz Vitamin D ist für Veganer Vorsicht geboten, denn es wird entweder aus dem Wollfett von Schafen gewonnen und ist somit nicht vegan. Wird der Grundstoff jedoch aus Flechten und Pilzen gewonnen, es es vegan.

Hier mein Rezept zum Video:

Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten vorbereiten, 4 Minuten backen

Pro Portion ca.

Energie

Eiweiß

Fett

Kohlenhydrate

Vegane Zimt-Donuts

Für ca. 6 Stück braucht ihr:

25 g vegane Margarine
60 ml Haferdrink
1 l Sonnenblumenöl
125 g Mehl (Type 550)
1/2 TL veganes Weinstein-Backpulver
1 Prise Salz
50 g Vollrohrzucker
1 gestrichener  TL Zimtpulver

Margarine in einem Topf schmelzen, wieder etwas abkühlen lassen. Haferdrink und 1 EL Öl zufügen.

In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Salz und 25 g Zucker miteinander mischen. Die flüssige Fettmischung hineingeben und alles kneten, bis ein formbarer Teig entstanden ist. Evtl. noch etwas mehr Mehl zugeben.

Den Teig zu 6 kleinen, flachen Bällchen formen und mit dem Daumen je ein Loch in die Mitte drücken.

Das Öl ca. 7 cm hoch in eine Pfanne geben und auf 170 Grad erhitzen. Die Temperatur ist erreicht, wenn ihr einen Holzlöffelstiel hineinhaltet und daran Bläschen aufsteigen. Die Donuts auf einer Schaumkelle hineineingeben. Die Temperatur wenig reduzieren und die Donuts darin von jeder Seite ca. 2 Minuten goldbraun backen, herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Übrigen Zucker und Zimt mischen. Die Donut noch warm darin wälzen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Guten Appetit wünscht Euch

Über mich

Mein Name ist Anja Sternagel (Sterni). Ich bin Food-Journalistin und arbeite seit über drei Jahrzehnten für die größten Zeitschriften, entwickele, schreibe, style und fotografiere Rezepte. Aus den langen Jahren weiß ich natürlich aus zahlreichen Leserbriefen von den Problemen, die man mit einem Rezept haben kann. Ich möchte euch mit Freude und Leichtigkeit zeigen, wie kinderleicht ihr frische Gerichte zubereiten könnt.

Das sind meine Helfer *

ELO Granit Evolution Pfanne

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.